Lohnfräsen und Profilieren

Die Genossenschaft Böhmerwald Holz betreibt seit 1997 eine Rundholzfräse für Schwachholz bis 20 cm Durchmesser. Fräsarbeiten, die eine gewisse Umsatzgrenze (€ 1.000,00) übersteigen werden auch bei den Kunden vor Ort durchgeführt. Die beim Fräsen anfallenden Abfälle werden in Form von Hackschnitzel energetisch genutzt oder als Mulch verwendet.

Rundholzfräse für Schwacholz bis 20 cm Durchmesser. Foto: Haudum



Unsere Qualitätskriterien

In der Produktion werden nur...
• saubere Hölzer gefräst (frei von Erde und Fremdkörpern).
• wenn möglich gerade Stangen verarbeitet.
• Stammglatt entastete Stämme verwendet.
• Hölzer bearbeitet, bei denen die Wurzelanläufe bereits entfernt sind.
• nach Durchmesser vorsortierte Stämme verarbeitet. Ø max. 25 cm.





Beschickung mit Kran und Zubringer. Foto: Haudum


Zusatzleistungen

Trennschnitte, Kappschnitte bis 17,5 cm Höhe ausrissfrei.
Kegeln, Fasern, Pflöcke Spitzen auf Bestellung.
Kommisionsweise Aufbereitung von Kundenaufträgen inkl. Schnitt- und Hobelware.

Lohnfräsung von angeliefertem Holzstämmen kurzfristig nach Vereinbarung möglich.
Frässchnitzel werden für die Gartengestaltung preisgünstig als Mulch angeboten.









Rundholzfräse für Schwachholz bis 20 cm Durchmesser. Foto: Haudum